Auswärts „daheim“

Portugal verlegt WM-Qualifikationsspiel nach Turin

Portugals Fußball-Nationalmannschaft startet in der Wahlheimat von Stürmerstar Cristiano Ronaldo in die Qualifikation für die WM 2022! Wie der nationale Verband am Donnerstag mitteilte, wird das Auftaktspiel gegen Aserbaidschan am 24. März von Lissabon nach Turin verlegt. Dort spielt Ronaldo für den italienischen Rekordmeister Juventus.

Hintergrund der Verlegung sind aufgrund der Corona-Pandemie drohende Quarantäne-Maßnahmen, sollten im Ausland tätige portugiesische Nationalspieler in ihr Heimatland einreisen. Portugal war zuletzt stark von der Pandemie betroffen. Nach der Partie gegen Aserbaidschan folgen zwei Auswärtsspiele am 27. März in Serbien und am 30. März in Luxemburg.

Als erster europäischer Verband hatte Norwegen wegen der momentanen Reisebeschränkungen auf ein WM-Qualifikationsspiel im eigenen Land verzichtet. Für das Spiel gegen die Türkei am 27. März weicht das Team um Dortmunds Angreifer Erling Haaland nach Malaga aus.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten