14.02.2021 09:34 |

480.000 Todesfälle

US-Behörden melden über 50 Millionen Impfungen

Die Corona-Impfungen in den USA haben die Marke von 50 Millionen überschritten. Die Angaben beziehen sich auf die Impfstoffe von Moderna und Biontech/Pfizer. Knapp 70 Millionen Dosen seien im am stärksten von der Pandemie betroffenen Land bereits ausgeliefert worden. Nach CDC-Angaben haben rund 37 Millionen Menschen mindestens eine Dosis erhalten, über 13 Millionen wurden bereits zweimal geimpft. Rund 5,7 Millionen Impfungen wurden in Pflegeeinrichtungen verabreicht.

Das Vakzin von Moderna wurde dabei bei knapp der Hälfte der Impfungen eingesetzt. Die Regierung von US-Präsident Joe Biden gab diese Woche bekannt, mit den Unternehmen Moderna sowie Biontech und Pfizer die Lieferung von insgesamt 600 Millionen Impfdosen vereinbart zu haben.

Moderna will mehr Impfstoff pro Ampulle abfüllen
Das Unternehmen Moderna kündigte an, künftig 50 Prozent mehr Impfstoff pro Ampulle abfüllen zu wollen und so die Auslieferung zu beschleunigen. Durch diese Steigerung könnten pro Ampulle 15 statt der bisherigen zehn Impfdosen ausgeliefert werden.

Die USA sind das am stärksten von der Pandemie betroffene Land. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen erhöhte sich zuletzt um fast 100.000 auf 27,56 Millionen. Die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit dem Virus erhöhte sich um mindestens 5444 auf 481.258.

Quelle: APA/Reuters

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).