13.02.2021 14:51 |

Süchtig nach Babys

23-Jährige ist schon elffache Mutter und will mehr

Die gebürtige Russin Chrisina Ozturk bekommt von Babys nicht genug. Mit nur 23 Jahren hat sie bereits elf Kinder, die tatsächlich von ihr und ihrem Mann sind. Dennoch ist die Frau kein biologisches Wunder mit Mehrfachschwangerschaften. Sie hat nur ihre älteste Tochter Sika (6) aus einer früheren Beziehung selbst ausgetragen. Die anderen zehn Kinder haben Leihmütter für sie bekommen.

Die junge Frau ist mit dem Millionär und Hotelbesitzer Galip Ozturk verheiratet und sie will so viele Kinder wie möglich mit ihm haben. Das jüngste Kind, das Olivia heißt, kam erst Ende Jänner zur Welt. In ihrer Instagram-Biografie schreibt Ozturk, dass es ruhig an „insgesamt 105 Kinder“ werden dürfen.

Das Ehepaar Ozturk lebt in Georgien, wo die Leihmutterschaft seit 1997 legal ist. Das Paar nützt dies aus und wird wohl bald die nächste Leihmutter engagieren. „Ich weiß nicht, wie viele es am Ende sein werden. Aber wir werden sicherlich nicht bei zehn aufhören!“, sagte die „Batumi-Mama“, wie sie sich auf Instagram nennt, dem News-Portal Unilad.

Kennengelernt hat Christina Ozturk ihren Mann bei einem Urlaub in Batumi, wo sie jetzt mit ihm lebt. Es sei „Liebe auf den ersten Blick“ gewesen - und was die Nachwuchsplanung betrifft, hat das Paar sich offenbar auch auf Anhieb verstanden. Denn auch Ehemann Galip brachte schon Kinder mit in die Beziehung. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol