12.02.2021 14:27 |

Chancen am Wochenende

Dauerfrost: Wird der Kälterekord geknackt?

Grimmig kalt hat sich bereits der Freitag in weiten Teilen des Landes gezeigt, von Plusgraden in ganz Österreich auch tagsüber keine Spur. Doch hinsichtlich Minusgraden dürfte es das noch nicht gewesen sein. Vor allem in den Nächten auf Sonntag sowie auf Montag stehen zumindest die Zeichen auf einen möglichen neuen Kälterekord in diesem Jahr günstig - minus 24,2 Grad gilt es zu knacken.

Gemessen wurde der heurige Kälterekord am 11. Jänner in Tirol - genauer gesagt in St. Jakob im Defereggen. Und dieser könnte laut Prognose der Österreichischen Unwetterzentrale wackeln. „Bis zu minus 25 Grad sind in den Nächten auf Sonntag und Montag möglich“, so Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale.

Weit entfernt vom absoluten Kälterekord
Vom absoluten Österreich-Kälterekord sind wir allerdings auch bei diesen Temperaturen noch weit entfernt. Aufgestellt wurde dieser nämlich vor fast 100 Jahren. Im Jahr 1929 wurden im niederösterreichischen Zwettl minus 36,6 Grad gemessen.

Zwar hält uns auch tagsüber der Frost im festen Würgegriff, doch zumindest lacht am Wochenende im nahezu ganzen Land die Sonne vom teils sogar strahlend blauen und wolkenlosen Himmel. Lediglich im Nordosten muss man sich am Samstag mit Wolkenfeldern abfinden, die teils sogar einzelne Schneeschauer im Gepäck haben können.

Plusgrade am Valentinstag möglich
Sehen wir noch am Samstag kein Pluszeichen auf dem Thermometer, könnte sich das am Valentinstag ändern, und das Quecksilber in den zarten Plusbereich bei maximal vier Grad wandern. Allerdings sorgt einmal mehr lebhafter Wind dafür, dass es sich frostiger anfühlt, als es das Thermometer anzeigt.

Den Sonnenschein sollte man am Wochenende auskosten, denn ab der neuen Woche ziehen vom Westen her wieder Wolken ins Land. Ab Montagnacht kann es dann an der Alpennordseite wieder Niederschlag in Form von Schnee sowie Regen geben. Mit den Temperaturen geht es tagsüber jedoch langsam wieder bergauf - zumindest in Westösterreich. Zur Wochenmitte hin sind sogar wieder knapp zweistellige Plusgrade möglich. Das Nachsehen hat der Osten, hier bleibt es kälter.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. September 2021
Wetter Symbol