Besorgte Anrainer

„Neuer Sportplatz wäre ein Foul an der Natur“

Die Suche nach einem geeigneten Standort für eine neue Spielstätte für den örtlichen Fußballverein sorgt in Pischelsdorf für große Aufregung. Bereits 400 Personen haben gegen das Projekt unterschrieben. Der Obmann der Kicker wirft den Anrainern aber die Verbreitung von Lügen vor.

„Wenn der Fußballplatz tatsächlich dort gebaut wird, steht er völlig im Abseits“, macht die Bürgerinitiative Wagenham seit Wochen mobil gegen das Projekt. Zum neuen Standort führe etwa kein Radweg. Die An- und Abreise mit „Öffis“ sei unzumutbar. Ein Strom- sowie Kanalanschluss fehle ebenfalls. „Was besonders schlimm ist, es wird ein uraltes Feuchtgebiet trockengelegt“, wollen die Anrainer auch ein schweres Foul an der Natur verhindern.

Scheitern könnte das Vorhaben aber gar nicht so sehr an den Protesten. Die Finanzierungsfrage für den 2,2 Millionen Euro teuren Sportplatz ist noch offen. Rund ein Fünftel wird die Gemeinde beisteuern müssen. Den restlichen Betrag übernimmt das Land.

Hohe Zusatzkosten noch nicht berücksichtigt
„Dabei sind die Zusatzkosten aber nicht eingerechnet“, betont die Bürgerinitiative. Wegen der Nähe zu einer Wohnsiedlung muss eine 400 Meter lange und vier Meter hohe Lärmschutzwand errichtet werden. Weiters müsse eine Kompensationsfläche von rund 8700 Quadratmetern für das zerstörte Feuchtgebiet geschaffen werden.

„Alle Gutachten sind positiv“
Hermann Mitterbauer, Obmann des Fußballvereins, wirft der Initiative die Verbreitung von Lügen vor. „Es kann sich um keine Feuchtwiese handeln, wenn seit Jahren dort Getreide und Mais angebaut wird.“ Seit zehn Jahren wird bereits nach einem Ersatzstandort für das „Hendlparkstadion“ gesucht. Alternativen zum nun ausgewählten Areal gäbe es nicht. „Alle Gutachten sind positiv“, so Mitterbauer.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol