09.02.2021 10:03 |

Bereits 58.500 Tote

Iran startet Corona-Impfungen mit „Sputnik V“

Der Iran hat am Dienstagvormittag mit den Impfungen gegen das neuartige Coronavirus begonnen. Präsident Hassan Ruhani nahm per Video an einer im Staatsfernsehen übertragenen Zeremonie anlässlich des Beginns der Impfkampagne in einem Krankenhaus in der Hauptstadt Teheran teil.

Er erinnerte dabei an die an Covid-19 gestorbenen Mitarbeiter im iranischen Gesundheitswesen. Im Iran wurden bis dato mehr als 58.500 Corona-Tote und 1,4 Millionen Infektionen gemeldet. Das am stärksten von der Pandemie betroffenen Land der Region setzt für die Impfungen das russische Vakzin „Sputnik V“ ein.

Iran arbeitet an zwei eigenen Impfstoffen
Zudem soll der Iran durch die Covax-Initiative im Februar 4,2 Millionen Dosen des Impfstoffs des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca erhalten. Darüber hinaus arbeitet Teheran an zwei eigenen Impfstoffen gegen das Coronavirus, darunter dem Vakzin „Razi Cov Pars“ (Bild oben).

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).