Von 25 auf 4

Pertl ehrlich: „Ganz fair war es nicht mehr“

Wintersport
31.01.2021 14:32

Starke Leistung von Adrian Pertl beim zweiten Slalom in Chamonix. „Oben ein kleiner Fehler, herunten ein kleiner Fehler. Ich habe nicht mehr gedacht, dass es noch so weit nach vorne geht. Ich freue mich, aber ich muss sagen, ganz fair war es nicht mehr“, sagte Pertl, der sich von Rang 25 auf 4 steigerte.

„Die sind alle gut gefahren, aber da war nicht mehr möglich. Ich hatte Glück und nehme den vierten Platz gerne mit“, so Pertl weiter.

Damit stehen seine Chancen auf eine WM-Teilnahme in Cortina nicht schlecht - er rittert wohl mit Fabio Gstrein um das letzten Ticket neben den Fixstartern Marco Schwarz, Manuel Feller und Michael.

Adrian Pertl (Bild: GEPA pictures)
Adrian Pertl

Pertl wird als Vierter des Parallelbewerbs in Lech/Zürs wohl in dieser Disziplin dabei sein, womit fünf Slalomfahrer im Aufgebot stehen dürften und möglicherweise erst vor Ort entschieden wird.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele