Bei Eder in Peuerbach

Produktion im Ziegelwerk läuft im Hochbetrieb

Das Leben am Land ist wieder beliebter, der Traum vom eigenen Haus mit Garten wieder stärker vertreten - das sind nur zwei der Corona-Nebenwirkungen, die die Baubranche auf Trab halten. „Immobilien sind als Wertanlage sehr begehrt“, sagen mit Walter und Johannes Eder die Chefs des Ziegelwerks Eder in Peuerbach.

„Der Kontakt zu den Baufamilien und Interessierten fehlt uns, der Wegfall von für uns wichtigen Messen schmerzt uns sehr“, sagt Wolfgang Resch, Verkaufsleiter des Ziegelwerks Eder. Trotzdem hat das von Walter und Johannes Eder geführte Familienunternehmen alle Hände voll zu tun: Die Produktion ist voll ausgelastet. „Weil die Nachfrage generell gestiegen ist und es im ersten Lockdown Ausfälle gab, konnten wir im Herbst auch nicht wie gewohnt den Lagerstand für viele Ziegelformate produzieren. Trotzdem werden wir alle Baustellen im Frühjahr rechtzeitig beliefern können“, sind die Ziegelwerk-Eder-Chefs überzeugt.

Stammsitz generalsaniert
Der Stammsitz der Firma in Peuerbach, wo 60 Mitarbeiter beschäftigt sind, wurde im Vorjahr generalsaniert. Arbeitsplätze werden täglich desinfiziert, zudem wurden Sicherheitsgläser montiert. Auch der Schauraum wurde auf den aktuellsten Stand gebracht und „für coronagerechte Beratungen adaptiert“, so Resch.

Mehr gefüllte Vollwertziegel
Jährlich produziert die in Peuerbach und Weibern ansässige Firma Ziegel für rund 2000 Einfamilienhäuser. Nächstes Ziel? „Wir wollen den Anteil der gefüllten Vollwertziegel erhöhen“, betonen Walter und Johannes Eder.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol