16.01.2021 11:50 |

Über 50 Feierwütige

WEGA sprengt Corona-Party in Einfamilienhaus

Mehr als 50 Menschen haben am Freitagabend im Wiener Bezirk Donaustadt auf die aktuellen Corona-Maßnahmen schlicht gepfiffen und in einem Einfamilienhaus eine illustre Party gefeiert. Da sie die alarmierten Polizisten vor verschlossener Tür stehen ließen, rückte die WEGA an. Die Folge: mehr als 100 Anzeigen nach der Covid-Verordnung.

Die Polizei fuhr aufgrund eines anonymen Hinweises gegen 22.40 Uhr zu dem von außen nicht einsehbaren Einfamilienhaus in der Donaustadt. Als den Beamten jedoch niemand die Tür öffnete, wurde die WEGA hinzugezogen. Die Einsatzkräfte der Spezialeinheit stießen zwangsweise die Terrassentür auf, einige der Feiernden versuchten daraufhin, die Flucht zu ergreifen.

Das gelang ihnen jedoch nicht, und so konnten mehr als 50 Personen in dem Haus gezählt werden. Die Bestimmungen nach den Covid-Verordnungen wurden offensichtlich nicht eingehalten, über 100 Anzeigen wurden daraufhin geschrieben. 

Illegale Glücksspielautomaten sichergestellt
Im Zuge der Amtshandlung wurde zudem eine kleinere Menge an Cannabis sichergestellt. Die als Unterstützung alarmierten Beamten der Finanzpolizei konnten zudem vier Glücksspielautomaten sicherstellen. Es wurden daher auch Anzeigen nach dem Glücksspielgesetz sowie wegen des illegalen Barbetriebs erstattet. Es drohen Strafen in der Höhe von bis zu 30.000 Euro pro Automat. Hinzu drohen mehr als 22.000 Euro Strafzahlung wegen Behinderung der Amtshandlung der Finanzpolizei.

Die Ermittlungen gegen den Hausbesitzer und den Party-Veranstalter laufen zudem weiter auf Hochtouren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol