Actionstar reumütig

Bruce Willis ohne Maske – aus Drogerie geworfen

Adabei
13.01.2021 07:36

Die Regeln, die dazu helfen sollen, die Corona-Pandemie einzudämmen, gelten auch für echte Hollywood-Action-Helden. Das musste Bruce Willis jetzt am eigenen Leib erfahren. Der 65-Jährige wurde in Los Angeles nämlich aus einer Drogerie geworfen - weil er keinen Mund-Nasen-Schutz trug. Er habe die Lage falsch eingeschätzt, entschuldigte sich Willis später für den Fauxpas.

Wie die „Page Six“ berichtet, sei Bruce Willis dieser Tage lässig durch eine Drogerie geschlendert, um seine Einkäufe zu erledigen - und das, ohne einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wie ein Augenzeuge berichtete.

Tuch baumelte lässig um Willis‘ Hals
„Zwar trug er ein Halstuch, doch das hatte er nicht über den Mund bzw. die Nase gezogen“, schilderte dieser der Zeitung. Die Folge: „Als andere Leute sich beschwert haben, wurde Willis aufgefordert, den Laden zu verlassen.“

Der 65-Jährige habe nach der Rüge der Mitarbeiter wortlos seine Einkäufe niedergelegt und sei gegangen, schilderte der Augenzeuge. 

Willis entschuldigt sich für Patzer
In einem Statement gegenüber dem „People“-Magazin zeigte sich Willis nun reumütig. „Ich habe die Lage falsch eingeschätzt“, erklärte der Hollywood-Haudegen. „Schauen wir, dass wir alle sicher bleiben, und tragen wir auch weiterhin unsere Masken.“

Bruce Willis (Bild: www.PPS.at)
Bruce Willis
Bruce Willis mit seiner Ehefrau Emma Heming Willis (Bild: 2019 Getty Images)
Bruce Willis mit seiner Ehefrau Emma Heming Willis

Quarantäne mit Ex-Frau Demi Moore
Den Lockdown im Frühling verbrachte Bruce Willis mit seinen Töchtern Rumer, Scout und Tallulah, deren Freunden und seiner Ex-Frau Demi Moore in der gemeinsamen Familien-Villa in Idaho in Quarantäne. Ehefrau Nummer zwei, Emma Willis, musste wegen eines medizinischen Notfalls ihrer Tochter mit den Kindern vorerst in Los Angeles bleiben.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele