07.01.2021 12:32 |

Vertrag vorbereitet

Kardashian-Scheidung: Es geht um 2,2 Mrd. Dollar!

Zwischen Kim Kardashian und Kanye West soll es nach acht Jahren Beziehung nun endgültig aus sein. Am Mittwoch berichteten zahlreiche US-Medien davon, dass das Promi-Paar nicht nur eine Ehe-Beratung in Anspruch nehme, sondern die Reality-TV-Ikone sogar schon einen Scheidungsvertrag vorbereitet habe. Und sollte es tatsächlich zur Scheidung kommen, geht es in jedem Fall um jede Menge Geld!

Wie ein Insider gegenüber „Us Weekly“ berichtete, soll Kim Kardashian ihre Scheidung bereits bis ins letzte Detail geplant haben. Unterschrieben werden sollen die Verträge aber erst, wenn auch jede Einzelheit rund ums Ehe-Aus geklärt sei, heißt es. Auch dann erst wolle sich PR-Profi Kardashian an die Presse wenden.

Kim Kardashian will Scheidung unter Verschluss halten
„Vergleichsgespräche sind im Gange. Kim möchte die PR-Kampagne der Scheidung kontrollieren“, so der Insider. Einen öffentlichen Rosenkrieg möchte die 40-Jährige schon ihren vier Kindern North (7), Saint (5), Chicago (2) und Psalm (20 Monate) zuliebe vermeiden. 

Zitat Icon

Sie wurde von undichten Stellen über die Scheidungsberichte überrumpelt.

Ein Insider über Kim Kardashian

Dass die Medien nun doch schon vom Ehe-Aus erfahren hätten, habe Kardashian daher umso mehr überrascht. „Sie wurde von undichten Stellen über die Scheidungsberichte überrumpelt“, so der Insider weiter. Zuletzt trug die Reality-TV-Ikone jedenfalls immer noch ihren Ehering - wohl um den Schein nach Außen hin auch weiterhin zu wahren.

Insider sprachen zuletzt aber auch davon, dass das Promi-Paar immer noch versuche, das scheinbar Unvermeidliche abzuwenden. Auch wenn schon am Scheidungsvertrag gefeilt werde, sei „noch nichts entschieden“, hieß es unter anderem. Dafür sprechen wohl auch jene Gerüchte, die besagen, dass Kim und Kanye aktuell in einer Paartherapie an ihrer Ehe arbeiten sollen. 

Es geht um 2,2 Milliarden Dollar
Fix ist jedenfalls: Sollte es zur Scheidung kommen, geht es um jede Menge Geld. Stolze 2,2 Milliarden US-Dollar sollen Kim Kardashian und Kanye West während ihrer fast siebenjährigen Ehe angehäuft haben. 1,3 Milliarden Dollar fallen dabei auf den Rapper, seine Ehefrau habe immerhin 900 Millionen Dollar am Konto. Wer wie viel des Gesamtvermögens bekommt, soll Staranwältin Laura Wasser klären.

Außerdem müssen sich Kim und Kanye wohl ausschnapsen, wie der gemeinsame Besitz der beiden aufgeteilt werden soll. Immerhin hatte sich das Promi-Paar in den letzten Jahren eine 100-Millionen-Dollar-Villa in Calabasas, zwei Ranchhäuser (Gesamtwert 28,5 Millionen Dollar) mit Nutzvieh in Wyoming sowie eine Autokollektion (3,9 Millionen Dollar) angeschafft.

Kardashian hätte - falls es keinen Vorehevertrag gibt, der dies regelt - zudem ein Anrecht auf einen Anteil der Einnahmen, die ihr Ehemann seit 2014 durch seine Musik und sein erfolgreiches Outfit-Label Yeezy eingenommen hat. Dagegen gerechnet werden Kims Einkünfte aus ihrer erfolgreichen Kosmetikfirma KKW, ihrer SKIMS-Wäschekollektion und ihren Gagen für Social-Media-Marketing.

Hat Kim von Kanyes Ausrastern die Nase voll?
Gerüchte um Ehe-Probleme bei Kim Kardashian und Kanye West gibt es schon länger. Bereits im Sommer sorgte das Paar nach Wests Tränen-Geständnis darüber, dass er seine Ehefrau zur Abtreibung seiner Tochter North zwingen wollte, und mit anschließenden Twitter-Eskapaden des Rappers für Schlagzeilen. Während sich die 40-Jährige damals noch schützend vor ihren Gatten gestellt und ihm bei der Bewältigung seiner psychischen Probleme geholfen hatte, habe sie nun endgültig die Nase voll.

Zitat Icon

Sie meint es ernst mit dem Jus-Examen und damit, Anwältin zu werden. Sie meint es ernst mit ihrer Kampagne für eine Gefängnisreform. Währenddessen spricht Kanye davon, als Präsident zu kandidieren und andere verrückte Dinge zu tun, und sie hat einfach genug davon.

Ein Insider über die Gründe für die Scheidung

„Sie meint es ernst mit dem Jus-Examen und damit, Anwältin zu werden. Sie meint es ernst mit ihrer Kampagne für eine Gefängnisreform. Währenddessen spricht Kanye davon, als Präsident zu kandidieren und andere verrückte Dinge zu tun, und sie hat einfach genug davon“, erklärte ein Insider die Entscheidung von Kardashian, nun endgültig einen Schlussstrich unter die Beziehung zu setzen.

Zudem hat sich das Paar zuletzt voneinander entfremdet. Während Kanye hauptsächlich auf seiner Ranch in Wyoming lebt, zieht es Kardashian vor, mit ihren Kindern in Calabasas im US-Bundesstaat Kalifornien zu bleiben. Nur den Kindern zuliebe habe sich das Paar in den letzten Monaten noch gesehen, heißt es.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol