05.01.2021 11:23 |

An Corona erkrankt

Larry King konnte Intensivstation wieder verlassen

Am Wochenende wurde bekannt, dass Larry King an Corona erkrankt ist. Was jedoch nicht öffentlich gemacht wurde: Der US-Talker hatte so schwere Symptome, dass er sogar auf der Intensivstation behandelt werden musste. Die gute Nachricht: Schon am Montag konnte der 87-Jährige wieder auf eine Normalstation verlegt werden.

Schon vor gut einer Woche sei der an Corona erkrankte Larry King in ein Spital in Los Angeles gebracht worden, berichtete sein langjähriger Arbeitgeber CNN am Samstag. Wie schwer der Talkmaster erkrankt war, wurde zunächst nicht bekannt gegeben. 

Aufgrund seines hohen Alters zählt King jedoch zur Hochrisikogruppe. Außerdem litt der 87-Jährige an zahlreichen Vorerkrankungen. Unter anderem erlitt er 2019 einen schweren Schlaganfall, lag wochenlang im Koma. Bereits 2017 erkrankte der Fernsehstar an Lungenkrebs, in den 80er-Jahren hatte er Prostatakrebs.

King auf dem Weg der Besserung
Doch Larry King ist nicht unterzukriegen. Denn wie jetzt bekannt wurde, ist der TV-Star auch nach seiner Corona-Infektion wieder auf dem Weg der Besserung. Nachdem er auf der Intensivstation behandelt werden musste, könne er nun wieder selbstständig atmen, so David Theall, ein Sprecher von Kings Produktionsfirma Ora Media. Er sei sogar schon so fit, dass er einen Videoanruf mit seinen drei Söhnen annehmen konnte, die ihn aufgrund der Quarantäneregeln nicht im Spital besuchen durften.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol