Fünf Zwickeltage

Wie man den meisten Urlaub aus 2021 holt

„Mit so wenig Urlaubstagen wie nötig so viel Freizeit wie möglich“ – unter diesem Motto wird jedes Jahr in vielen Firmen um die beliebten Fenstertage „gekämpft“. Im kommenden Jahr 2021 gibt es allerdings nur fünf davon. Die beste Möglichkeit gibt es Ende Mai/Anfang Juni: Da werden aus 8 Urlaubstagen rasch 16 freie Tage.

Staatsfeiertag, Maria Himmelfahrt, Christtag und Stefanitag fallen im kommenden Jahr 2021 auf ein Wochenende. Schlechte Nachrichten für all jene, die aus so wenigen Urlaubstagen wie nötig das Maximum herausholen möchten. Generell fallen im Jahr 2021 viele Feiertage ungünstig. Es wird daher nur fünf Zwickeltage geben – 2019 waren es mit neun beinahe noch doppelt so viele.

Ostermontag ausnutzen
Trotzdem kann man mit ein bisschen Planung und Weitsicht seine Urlaubsvorteile genießen. Allerdings müssen wir auf die erste Gelegenheit noch ein wenig warten – siehe Grafik oben. In der ersten Aprilwoche werden dank des Ostermontags aus vier Urlaubstagen neun Tage Freizeit. Am meisten Auswahl hat man im Mai. Vorsicht bei Schulkindern: Der 4. Mai (Heiliger Florian) ist zwar kein gesetzlicher Feiertag, die Schulen bleiben in Oberösterreich aber geschlossen.

Mickrige Ausbeute wartet zu Jahresende
Bevor die Zwickeltage eine längere Pause machen, würde sich zwischen 22. Mai und 6. Juni ein frühsommerlicher Urlaub auszahlen. Da bekommt man mit acht Urlaubstagen gleich 16 Tage frei. Die Herbstferien sind auch 2021 wieder zwischen Nationalfeiertag und Allerseelen. Schlechter schaut es zu Jahresende aus, denn im kommenden Jahr gibt es zwischen Weihnachten und Neujahr überhaupt keine Zwickeltage.

„Grundsätzlich müssen sich die Arbeitnehmer die freien Tage untereinander ausmachen. Wenn man sich allerdings nicht einigen kann, darf der Arbeitgeber eine Entscheidung treffen“, erklären die Rechtsexperten der AK Oberösterreich.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol