22.12.2020 09:52 |

1696 Tote

190.000 neue Corona-Fälle an einem Tag in den USA

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie sind in den USA mehr als 319.300 Menschen nach einer Infektion mit dem Erreger gestorben. Am Montag haben sich binnen 24 Stunden 190.519 Personen mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der erfassten infizierten Toten binnen 24 Stunden lag bei 1696 - nach 1509 am Sonntag.

Der bisher höchste Wert war am vergangenen Freitag mit 249.709 Neuinfektionen binnen 24 Stunden verzeichnet worden. Der Höchstwert an Verstorbenen war am Mittwoch vergangener Woche mit 3668 Toten registriert worden, belegen Daten der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore.

Insgesamt haben sich in dem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern mehr als 18 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie starben mehr als 319.300 Menschen mit dem Erreger SARS-CoV-2. In absoluten Zahlen gemessen sind das mehr als in jedem anderen Land der Welt.

Impfungen laufen auf Hochtouren
Das Rennen um einen wirkungsvollen Impfstoff gegen das Coronavirus läuft auf Hochtouren. Der Moderna-Impfstoff wurde am Montag im US-Bundesstaat Connecticut erstmals verabreicht, Krankenschwester Mandy Delgado sagte, sie fühle sich „privilegiert“. Auch der künftige, 78 Jahre alte US-Präsident Joe Biden (siehe Video oben) und Vizepräsident Mike Pence wurden mittlerweile geimpft, allerdings mit dem Biontech/Pfizer-Impfstoff.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).