Vermummte Gestalt

Video zeigt Vandalenakt an Terror-Gedenkstätte

Österreich
06.12.2020 20:18

Mit Wut und Unverständnis haben Menschen am Sonntag auf den Vandalenakt in der Wiener Innenstadt reagiert: Fünf Wochen nach dem Terroranschlag wurde die Gedenkstätte, wo für die Opfer des Attentäters zahlreiche Kerzen und Blumen aufgestellt worden waren, an etlichen Stellen völlig zerstört. Sonntagabend tauchte dann ein Video auf, das eine vermummte Gestalt, vermutlich eine Frau, zeigt, die reihenweise Kerzen umtritt.

In der Nacht auf Sonntag war die Gedenkstätte für die Terroropfer in der Seitenstettengasse - wie berichtet - verwüstet worden. Ermittlungen, ob es das Werk von Rowdys war oder der Föhnsturm in das Kerzen- und Blumenmeer gefahren war, wurden umgehend aufgenommen.

NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger, deren Vater selbst am Sonntagmorgen die Gedenkstätte besucht hatte und die Verwüstung aus nächster Nähe zu sehen bekam, reagierte empört: „Völlig verwüstet, Kerzen zertreten. Wer macht so was?“

Kerzen umgetreten
Seit Sonntagabend steht zumindest fest: Der Föhn hat den Schaden nicht angerichtet. Aufnahmen aus einer Überwachungskamera, die der „Krone“ zugespielt wurden, zeigen eine Vermummte, die reihenweise Kerzen umtritt. Ob die Verdächtige alleine für das Chaos verantwortlich ist, muss jedoch noch geklärt werden.

Ein einzelnes Wort ist in dem Überwachungsvideo, das auf einem Smartphone abgespielt und abgefilmt wurde, als Kommentar laut und deutlich zu hören: „Schwein!“

(Bild: zVg, Krone KREATIV)

Wiens FPÖ-Gastrosprecher Dietmar Schwingenschrot lobt 1000 Euro für zweckdienliche Hinweise aus.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele