Mysteriöser Fall

78-Jährige tot bei Gmundner Badeplatz aufgefunden

Kriminalrätsel oder einfach nur ein tragischer Todesfall? Die Polizei in Gmunden ermittelt, seit am Mittwoch um 8 Uhr früh die Leiche einer 78-Jährigen am Badeplatz beim Seebahnhof entdeckt worden ist. Die Tote war barfuß. Es gibt keine äußeren Zeichen von Gewaltanwendung, aber eine Obduktion wurde angeordnet.

Der Leichenfund wird im Auftrag der Welser Staatsanwaltschaft untersucht. Sprecherin Barbara Rumplmayr zu „Krone“: „Wir stehen erst am Anfang der Ermittlungen. Laut dem Anfangsbericht der Polizei waren an der Leiche zwar keine Hinweise für ein Fremdverschulden zu bemerken. Dennoch haben wir eine Obduktion angeordnet, da auch eine Fremdeinwirkung vorliegen könnte.“

Das Ergebnis der gerichtsmedizinischen Autopsie soll am Freitag vorliegen. Dann wird klar sein, was der Frau zugestoßen ist.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol