23.11.2020 12:03 |

Mode

Gute Laune aus dem Kleiderschrank

Jutta Frick führt das traditionsreiche Gesundhotel Bad Reuthe im Bregenzerwald. Für eine Gastgeberin wie sie hat Mode natürlich eine ganz besondere Bedeutung.

Der erste Eindruck spielt für Jutta Frick bei der Kleiderwahl eine große Rolle. Kein Wunder, denn Mode ist für Frick nicht einfach nur Privatsache: „Wie sehen mich meine Gäste?“ Diese Frage stellt sich die Hotelchefin, wenn sie sich mit neuen Kleidern eindeckt, um ihren geliebten Basic-Teilen einen trendigen Pepp zu verpassen. „Stillstand ist nichts für mich“, erklärt sie - und das gilt in Sachen Mode genauso wie für ihren Familienbetrieb. „Innovation ist zentral für uns. Wir fragen uns, wie wir die Angebote für unsere Gäste noch attraktiver gestalten können und entwickeln uns immer weiter, um den Bedürfnissen der heutigen Zeit gerecht zu werden“, erzählt die umtriebige Bregenzerwälderin, die sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruht.

Jutta Frick ist geerdet - nicht nur im Berufsleben, sondern auch bei der Farbwahl. Ihr warmherziges Auftreten spiegelt sich in ihrer Garderobe wieder. „Gedeckte Herbsttöne haben bei ihr Vortritt“, sagt Stilexpertin Daniela Erath-Mohr, die von Juttas Frohnatur ganz angetan ist. Kuschelige Strickjacken, Tücher, Mäntel und Jacken sind im kalten Winter natürlich Pflicht. Jutta Frick liebt es dabei gemütlich und locker: „Meine Kleidung darf mich nicht einengen. Ich brauche Freiheit für meine Gedanken und Ideen - und flache Schuhe, die mich durch einen langen Arbeitstag tragen“, unterstreicht sie ihre Vorliebe für funktionale Klamotten.

Die typische Wälder Tracht, die man sonst oft in der Region sieht, sucht man in Jutta Fricks Garderobe vergebens: „Mein Modestil ist eher geradlinig. In Tracht würde ich mir verkleidet vorkommen.“ Das heißt aber nicht, dass sie sich bestimmten Traditionen nicht verbunden fühlen würde. Nach unterschiedlichsten beruflichen Stationen hat sie sich vor 20 Jahren doch dazu entschlossen, das Hotel der Eltern weiterzuführen. Jutta Frick legt Wert darauf, dass in diesem Familienunternehmen jeder sein ganz eigenes Potenzial einbringen kann und alle an einem Strang ziehen.

Mit dieser positiven Grundstimmung und ausgestattet mit einem neuen Herbst-Look strahlt sie selbst in der Corona-Krise Gelassenheit aus: „Wir haben so viel Schönes im Leben. Am Positiven muss man sich orientieren!“

Sandra Nemetschke
Sandra Nemetschke
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-2° / 7°
Schneeregen
-1° / 9°
Schneeregen
-1° / 10°
Schneeregen
-1° / 10°
einzelne Regenschauer