21.11.2020 09:55 |

8 Opfer im Spital

Mann schoss in US-Einkaufszentrum um sich - Flucht

Ein Unbekannter hat am Freitag ein Einkaufszentrum nahe Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin gestürmt und um sich geschossen. Sieben Erwachsene und ein Jugendlicher wurden laut Polizei verletzt. Der Täter konnte noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte fliehen und konnte noch nicht gefasst werden.

Als die Schüsse fielen, seien Besucher des Einkaufszentrums in Wauwatsoa panisch zu den Ausgängen gerannt, berichtete die „Washington Post“. Andere seien stundenlang in dem Gebäude festgesessen. Die Polizei die Bevölkerung auf, die Gegend rund um den Tatort zu meiden.

Verletzte nicht in Lebensgefahr
Bei dem Täter soll es sich um einen um die 20 oder 30 Jahre alten Weißen handeln. Die Schussopfer wurden im Krankenhaus behandelt, zur Schwere ihrer Verletzungen machte die Polizei keine Angaben. Der Sender ABC News berichtete unter Berufung auf Wauwatosas Bürgermeister Dennis McBride, die Verletzten schwebten nicht in Lebensgefahr.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).