Traurige Statistik

17 Biker verunglückten in Oberösterreich tödlich

17 Tote bei Motorradunfällen alleine in Oberösterreich. Damit liegt unser Bundesland auf Platz zwei der traurigen Bundesstatistik mit 70 toten Bikern. Eigenfehler sind die häufigste Unfallursache.

Trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie  vor allem im Frühling, bleibt die Anzahl der tödlich verunglückten Motorradfahrer auf hohem Niveau. Allein im Zeitraum von 1. Jänner bis 15. November 2020 sind bereits 70 Biker auf Österreichs Straßen tödlich verunglückt. Das entspricht einem Anteil von 23 Prozent aller Verkehrstoten. Der Unfallrückgang bei Motorradfahrern liegt nur bei 11 Prozent.

Inland-Touren heuer sehr beliebt
„Viele Motorradfahrer nützten die verfügbare Zeit durch Kurzarbeit und Reiseeinschränkungen für Touren im Inland“, kommentiert ÖAMTC-Verkehrstechniker David Nosé die Statistik. „Brenzlige Situationen oder gar Unfälle müssen aber unbedingt vermieden werden, um auch die Kapazitäten in den Krankenhäusern nicht unnötig zu belasten.“

Zu hohe Geschwindigkeit und riskante Überholmanöver
Eine Auswertung der vergangenen fünf Jahre zeigt, dass drei Viertel (74 Prozent) der tödlichen Motorradunfälle laut Einschätzung der Exekutive aufgrund von Eigenfehlern der Biker passierten. Fast die Hälfte der selbst verursachten tödlichen Motorradunfälle ereignete sich durch nicht angepasste Geschwindigkeit (48 Prozent). Ein weiteres Fünftel durch falsch eingeschätzte Überholmanöver (20 Prozent) sowie 16 Prozent durch Unachtsamkeit und Ablenkung.

Helle Kleidung für Ausfahrten im Herbst
Bei Herbsttouren warnt der ÖAMTC vor rutschiger Fahrbahn durch nasses Laub oder Fallobst, vor Wildwechsel und vor starker Blendung durch die tiefstehende Sonne. Helle und kontrastreiche Bekleidung kann bei schlechten Sichtbedingungen im Herbst helfen, dass Biker von Fahrzeuglenkern besser gesehen werden.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol