19.11.2020 11:18 |

Corona kurz vergessen:

Helles Lichtermeer bringt Städte zum Strahlen

Glitzernde Sterne, flimmernde Christbaumkugeln, Weihnachtsschlitten und Glocken werden in Klagenfurt, Völkermarkt, Wolfsberg, St. Veit und Feldkirchen bald etwas Glanz in die Corona-Tristesse bringen. Schon in der kommenden Woche werden die ersten Weihnachtsbeleuchtungen eingeschaltet.

In Lockdown-Zeiten landen täglich neue Verordnungen in den Gemeinden. „Wir müssen uns daran halten“, sagt der Klagenfurter Stadtrat Markus Geiger. Aber auch wenn es wieder große Einschränkungen gebe, werde man nicht darauf verzichten, die Stadt im Advent wieder in einem hellen Lichterglanz erstrahlen zu lassen. Am 1. Dezember soll die Weihnachtsbeleuchtung in der City eingeschaltet werden. Auch die Hoffnung auf einen Christkindlmarkt habe man noch nicht aufgegeben, so Geiger: „Wir wollen damit am 7. Dezember starten. Punschausschank und Verköstigung wird es heuer allerdings nicht geben.“

Auch in St. Veit will man auf die weihnachtliche Dekoration der Innenstadt nicht verzichten. Wie schon in den Jahren zuvor will man mit Christbäumen, strahlenden Lustern und Kugeln die Menschen auf Weihnachten einstimmen. Eingeschaltet wird der Lichterglanz in der Herzogstadt schon am 24. November. Ab diesem Zeitpunkt werden auch die Lichterketten in Wolfsberg erstrahlen. Vizebürgermeister Christian Stückler: „Dieses Jahr wird unsere Beleuchtung ein ganz besonderes Gefühl der Wärme vermitteln.“ Für Auf- und Abhängung sowie Leasing müsse die Stadt 78.000 Euro auslegen.

Das neue V am Völkermarkter Rathaus und die Lichter in der Bezirksstadt werden am 27. November erstmals erstrahlen. Stadtchef Markus Lakounigg: „Wir haben heuer eigens neue LED-Beleuchtungskörper angeschafft.“

In Feldkirchen lautet das Motto: Ein Stern geht durch die Stadt. Bürgermeister Martin Treffner: „Wir haben 120.000 Euro in energiesparende Beleuchtung investiert.“

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol