10.11.2020 18:30 |

Jetzt mitdiskutieren!

Terror in Wien: Könnte Anschlag wieder passieren?

Schon in den vergangenen Jahren haben Attentäter in London, Paris, Brüssel oder Berlin zugeschlagen. Am 2. November wurde der Terror nun auch in Wien zur bitteren Realität. Eigentlich hätte dies nie zustande kommen dürfen: Der Schütze war den Behörden schon einmal ins Netz gegangen, wurde dann aber vorzeitig aus der Haft entlassen. Was lernen wir daraus? Kann so etwas noch einmal passieren und wie kann man Terror in Zukunft verhindern? Diese Fragen stellt Moderatorin Katia Wagner ihren Gästen am Mittwoch (20.15 Uhr) in #brennpunkt.

Der Verfassungsschutz gehe derzeit von rund 100 IS-Rückkehrer in ganz Österreich aus - teilweise seien die Verdächtigen in Haft, wie Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) im „Krone“-Interview erklärt. Eine unabhängige Untersuchungskommission werde nun im Detail klären, wie es im Vorfeld zu solchen Pannen kommen konnte - sowohl im Bereich der Justiz und Deradikalisierung als auch im Bereich des Verfassungsschutzes.

Klar ist: In Zukunft werde es effizientere Maßnahmen gegen Gefährder brauchen. Welche Möglichkeiten gibt es, um dem Terror entgegenzuwirken? Wie lassen sich weitere Attacken verhindern? Darüber diskutieren Terrorexperte Nicolas Stockhammer, ÖVP-Sicherheitssprecher Karl Mahrer und der Vize-Obmann des Deradikalisierungsverein (DERAD), Salih Seferovic, mit Katia Wagner im #brennpunkt-Talk.

Diskutieren Sie mit!
Sie sind natürlich wieder herzlich eingeladen, hier im krone.at-Forum oder auch auf Facebook und Twitter unter dem Hashtag #brennpunkt mitzudiskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Sämtliche Ausgaben unseres Talk-Formats „Brennpunkt“ - immer mittwochs ab 20.15 Uhr auf krone.tv und hier auf krone.at sowie um 22 Uhr bei n-tv Austria.

Hier: Mehr #brennpunkt-Folgen!
zum Nachsehen: krone.at/brennpunkt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol