Eklat in Russland

Masturbations-Video: WM-Held fliegt aus Kader

Eklat in Russland: Nachdem im Internet ein Video aufgetaucht war, das Artjom Dsjuba beim Masturbieren zeigen soll, flog der WM-Held von 2018 aus dem Kader. „Wir haben uns entschieden, ihn nicht zum Trainingslager zu berufen, um sowohl das Team, als auch ihn vor exzessiver Negativität und Stress zu bewahren“, schildert Teamchef Stanislaw Tschertschessow.

Großer Wirbel in Russland. Der Auslöser ist ein Video, das im Internet kursiert. Dieses soll den 32-jährigen Dsjuba, derzeit bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag, beim Masturbieren zeigen.

Die Folge: Beim Testspiel der Russen gegen Moldawien sowie bei den Spielen der Nations League gegen die Türkei und Serbien wird der Angreifer nicht dabei sein. „Die Situation mit Dsjuba hat nichts mit der russischen Nationalmannschaft aus sportlicher Sicht zu tun“, schildert Tschertschessow. „Dsjuba wird Zeit haben, die Situation zu normalisieren. Ich hoffe, das wird während des Trainingslagers der Nationalmannschaft kein Thema mehr sein.“

Dsjuba gilt in Russland als Nationalheld. 26 Treffer erzielte er in 47 Länderspielen. Bei der WM 2018 im eigenen Land schoss er sein Team mit drei Treffern bis ins Viertelfinale.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten