07.11.2020 11:04 |

Zahlen steigen rasant

23.399 Neuinfektionen: Rekordwert in Deutschland

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Deutschland hat am Samstag mit 23.399 Fällen binnen eines Tages einen Höchstwert erreicht. Das geht aus Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Am Freitag waren es noch 21.506 neue Covid-19-Fälle gewesen. Seit Anfang des Monats ist in unserem Nachbarland der zweite Lockdown in Kraft.

Auch die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, steigt in Deutschland weiter. Laut RKI lag sie am Samstag bei 0,99, das heißt, dass zehn Covid-19-Infizierte im Schnitt zehn weitere Menschen anstecken. Liegt der R-Wert für längere Zeit unter 1, dann flaut das Infektionsgeschehen ab.

Land seit Anfang November im Lockdown
Deutschland befindet sich seit Anfang November im Lockdown, Gastronomie und Hotellerie sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen. Nach zähen Verhandlungen gab es nun auch eine Einigung bei der Umsetzung der November-Hilfen für von den Einschränkungen betroffene Wirtschaftsbranchen.

Über 11.000 Neuinfektionen in Tschechien
In Tschechien hat das Gesundheitsministerium am Samstag 11.549 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden verzeichnet. Insgesamt sind damit 403.497 bisher Ansteckungsfälle nachgewiesen. Das Land, in dem 10,7 Millionen Menschen leben, wies in den vergangenen beiden Wochen in Europa die meisten Todesfälle gemessen an der Einwohnerzahl auf. Es starben bisher 4330 Menschen an oder mit dem Virus. Tschechien hat auch eine der höchsten Infektionsraten in Europa.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).