Linzer Kindergärten

Pilotprojekt mit „Pop-Up-Waldböden“ initiieren

Finnische Forscher haben im Spielbereich von Kindergärten Waldböden ausgelegt und schon nach kurzer Zeit hatte sich das Immunsystem der Kids verbessert. Nun will die FPÖ ein Pilotprojekt für Linz initiieren.

Die finnische Studie ergab, dass Kinder, welche auf Spielplätzen mit Waldboden spielten, wesentlich bessere Blutwerte aufwiesen als ihre Altersgenossen, welche auf klassischem Spielplatz-Untergrund (wie Sand und Schotter) herumtollten. Das Immunsystem der Kids wurde deutlich gestärkt und da gerade die Kleinen in der Stadt eher von Immunkrankheiten bedroht sind als die am Land, will FP-Gemeinderätin Susanne Walcher nun ein Pilotprojekt mit „Pop-Up-Waldböden“ für Linz initiieren. „Im Stadtgebiet gibt es eine Vielzahl an Kindergärten, die in Frage kämen. Stadträtin Eva Schobesberger und Grün-Referent Bernhard Baier könnten das für Linz adaptieren“, so Walcher.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)