31.10.2020 13:35 |

„Er war eine Ikone“

Trauer um Film-Legende: Sir Sean Connery gestorben

Der schottische Schauspieler Sir Thomas Sean Connery ist im Alter von 90 Jahren verstorben. Connery hatte ab den 1960er-Jahren als Geheimagent James Bond Berühmtheit erlangt und etablierte sich in der Folge als einzigartiger Charakterdarsteller. So brillierte er in der Romanverfilmung „Der Name der Rose“ und in Hollywood-Hits wie „Indiana Jones“, „Jagd auf Roter Oktober“ und „The Rock“. Connery wurde außerdem 1989 zum Sexiest Man Alive gekürt, 1999 - damals war er bereits 69 Jahre alt - zum Sexiest Man of the Century. 2004 hatte er seine Filmkarriere beendet.

Connery war der Sohn eines Fernfahrers und einer Reinigungskraft. Er wuchs in der schottischen Hauptstadt Edinburgh auf und unterstützte seine Familie bereits in jungen Jahren, indem er als Bademeister und Milchmann arbeitete. Eine Karriere in der Royal Navy konnte er aus gesundheitlichen Gründen nicht fortsetzen. Eines seiner Hobbys war das Gewichtheben, schon bald wurde er für Werbeaufnahmen zum gefragten Modell.

Seine Filmkarriere startete der spätere Veganer und Umweltschützer nach einer Musical-Inszenierung. Dank seiner athletischen Erscheinung und seines selbstsicheren Auftretens konnte er schließlich die Rolle des James Bond ergattern, die den Schauspieler unsterblich machte. 

Für „Die Unbestechlichen“ hat Sean Connery den Oscar und Golden Globe Award als bester männlicher Nebendarsteller erhalten. Dies war seine erste - und einzige - Nominierung.

Fans rund um den Erdball trauern um das Hollywood-Urgestein und drücken in sozialen Medien ihr Beileid aus.

Seit 1975 war Connery mit der französischen Malerin Micheline Roquebrune verheiratet. Seiner ersten Ehe mit der australischen Schauspielerin Diane Cilento (1933-2011) entstammt sein Sohn Jason. Obwohl Connery meist in Spanien oder auf den Bahamas lebte, blieb er seiner schottischen Heimat eng verbunden und trat vehement für die Unabhängigkeit Schottlands ein.

Auch Promis kondolieren
Im Netz überschlugen sich auch die Beileidsbekundungen von Prominenten. Der australische Schauspieler Hugh Jackman schrieb etwa auf Twitter: „Ich bin damit aufgewachsen, Sean Connery zu verehren.“ Auch Arnold Schwarzenegger drückte sein Beileid aus: „Sean Connery war eine Legende, einer der größten Schauspieler aller Zeiten.“ Connery sei für ihn eine „Inspiration“ gewesen, nicht nur, weil er „ein Bodybuilder, der beim Mr.-Universe-Wettbewerb teilgenommen hat“, gewesen sei. „Er war eine Ikone.“

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol