20.10.2020 09:00 |

Ideen & Projekte

Start für den Masterplan „ländlichen Raum“

Kärnten schrumpft! Und das könnte auch in Zukunft so sein. Das Land will deswegen einen Masterplan entwickeln. Virtuelle Workshops und eine Ideensammlung aus der Bevölkerung sollen eine Strategie für sechs Regionen bringen. Dann werden pro Jahr 1,5 Millionen Euro für konkrete Leuchtturmprojekte bereitgestellt.

„Wir dürfen diesen Status quo nicht einfach verwalten, sondern müssen aktiv Schritte dagegen setzen“, warnt Landesrat Martin Gruber. Immerhin zeigen die Zahlen der Statistik Austria, dass Kärnten – übrigens als einziges Bundesland – nicht wächst, sondern ganz im Gegenteil immer mehr abwandern. In coronabedingt virtuellen Workshops will er deswegen Ziele für die ländlichen Täler und die Regionen rund um Klagenfurt und Villach finden.

Ab Ende Oktober können in Online-Umfragen Ideen zu Defiziten, Handlungsfeldern und Schwerpunktthemen eingebracht werden. Fix im Arbeitsplan sind die Themen Wirtschaft, Infrastruktur sowie Lebensraum.

Vorbereitet wurde das Projekt mit Demographie-Checks der Fachhochschule unter der Leitung von Kathrin Stainer-Hämmerle. Die Prognose bietet eine wissenschaftliche Grundlage. Geplant ist außerdem eine Datenbank zu Regionen und Gemeinden.

Bis Mai sollen daraus Regionalstrategien mit konkreten Zielen und Projekten entstehen. Pro Jahr fördert das Land dann Leuchtturmprojekte mit 1,5 Millionen Euro: „Damit starten wir eine Offensive, um sie lebenswert zu erhalten und den Prognosen etwas entgegenzusetzen.“

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol