13.10.2020 18:06 |

„Was denken Sie denn?“

Zverev denkt täglich mehrmals an Thiem-Drama

Deutschlands Top-Spieler Alexander Zverev grämt sich auch einen Monat nach dem denkbar knapp verlorenen Finale der US Open gegen Dominic Thiem noch immer über die knapp verpasste Chance. Auf die Frage, wie oft er noch daran denke, sagte der 23-Jährige am Dienstag in Köln: „Was denken Sie denn? So jeden Tag 20 bis 25 Mal. Nachts auch. Und in meinen Träumen auch.“

Zverev hatte im Endspiel gegen Österreichs Ass am 13. September die ersten beiden Sätze gewonnen und verlor schließlich im Tiebreak des fünften und entscheidenden Satzes.

„Ich war zwei Punkte davon entfernt, ein Grand-Slam-Turnier zu gewinnen“, sagte Zverev während seiner Pressekonferenz in Köln mehrfach.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten