„Versorgung gesichert“

Personal von Linzer Intensivstation Corona-positiv

Einen neuen Corona-Cluster gibt es im Spital der Barmherzigen Schwestern in Linz: Sechs Pflegekräfte der Akutstation sind Covid-19-positiv. Sie und 15 weitere Kontaktpersonen aus dem Spital wurden isoliert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auch Arzt in Quarantäne
Die Versorgung der auf der Station Liegenden sei „zu jedem Zeitpunkt gesichert“, hieß es seitens der Krankenhausleitung weiter. Das Contact Tracing wurde eingeleitet, 15 Kontaktpersonen wurden bereits getestet. Die 14 Mitarbeiter aus dem Pflegebereich und ein Arzt wurden in häusliche Quarantäne geschickt.

Nur knapp unter der 1000er-Marke ist die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden (Stand: Dienstag, 9.30 Uhr) österreichweit geblieben - 923 neue Fälle wurden am Dienstag österreichweit gemeldet.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)