27.09.2020 19:06 |

Corona in Kärnten

Bezirk Hermagor: Von stets null auf 19 Fälle

So schnell kann es gehen: Der Kärntner Bezirk Hermagor war seit Beginn der Pandemie quasi infektionsfrei - nun wurden binnen weniger Tage gleich 19 aktive Fälle rund um mehrere Veranstaltungen gemeldet. Noch ist Kärnten - bis auf Villach - auf der Corona-Ampel aber weiterhin grün.

Die Zahl der Infizierten ist in Kärnten am Wochenende auf 137 gestiegen. 19 von ihnen sind im Gailtal zu Hause. „Im Grunde gehen alle Fälle auf eine Person zurück, die bei ein, zwei Aktivitäten dabei war“, erklärt Bezirkshauptmann Heinz Pansi. Die Situation zeige, wie schnell sich das Virus in wenigen Tagen ausbreiten kann. 150 Kontaktpersonen seien rund um den Infizierten ermittelt worden.

Keiner der Infizierten im Krankenhaus
Alle müssen über das Contact Tracing getestet werden. Die Ergebnisse werden noch in der ersten Wochenhälfte erwartet. Pansi: „Wir rechnen durchaus noch mit weiteren positiven Ergebnissen. Im Vordergrund steht für mich aber immer noch, dass alle Fälle zum Glück glimpflich verlaufen.“ Im Krankenhaus werde niemand behandelt.

Sollte die Fallzahl im Gailtal weiter ansteigen, könnte der Bezirk Hermagor auch in den Fokus der Corona-Ampel-Kommission rücken. Dann bleibt abzuwarten, ob die Region auf Gelb, Orange oder sogar auf Rot geschaltet wird.

Nur infizierte Klagenfurter Volksschülerin in Quarantäne
Rund um eine infizierte Schülerin der Volksschule 27 in Klagenfurt wurden alle Schulmitglieder als Kontaktpersonen der Kategorie 2 eingeordnet. Damit kann der Schulbetrieb normal weitergeführt werden. Nur die betroffene Schülerin muss zu Hause bleiben.

Insgesamt wurden in Kärnten bisher 876 Corona-Fälle gemeldet. 13 Personen sind verstorben, 726 gelten mittlerweile als genesen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol