19.09.2020 18:57 |

Kärntner verletzt

Nach Prügelattacke im Zug: Deutsche stellten sich

Mittwoch in der Nacht wurde ein 48-Jähriger in einem Zug zwischen Villach und St. Veit von zwei Männern überfallen und verletzt. Nach der Fahndung haben sich die Täter bei der Polizei in Althofen gestellt.

Das Opfer hatte zuvor zwei Frauen im Zug zur Rede gestellt, weil sie Hinweissticker für Covid-Verordnungen heruntergerissen hatten und sich weigerten, Mund-Nasen-Schutz-Masken zu tragen. Dafür wurde er von den Unbekannten attackiert und auch sein Rucksack wurde gestohlen.

Nachdem die Polizei nach den zwei Männern fahndete, haben sich die Täter jetzt gestellt. „Es handelt sich um einen 26 Jahre alten Mann aus Deutschland, der in St. Veit wohnt, und einen 22-jährigen Mann aus Deutschland“, bestätigt ein Polizist. Die Männer werden auf freiem Fuß angezeigt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol