26.08.2020 06:14 |

Nach tödlichem Crash

Alkohol als Ursache?

Aufgefallen soll der Unfalllenker (21) schon vor dem schweren Crash zwischen Siegendorf und Zagersdorf sein, bei dem ein Familienvater starb. Auch eine Alkoholisierung wird als Ursache nicht ausgeschlossen - Ermittlungen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Intensiv untersucht wird derzeit die genaue Ursache des schweren Verkehrsunfalls am vergangenen Sonntag auf der L 212, bei dem, wie berichtet, ein 33-jähriger Familienvater starb. Als bekannt wurde, dass der vermeintliche Unfallverursacher (21) bereits kurz zuvor mehreren Anrainern aufgefallen war, wird nun eine mögliche Alkoholisierung nicht mehr ausgeschlossen.

Das Unfallopfer stammte direkt aus Zagersdorf und lebte seit Jahren mit der Familie im Ort. Die gesamte Gemeinde steht unter Schock.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Burgenland Wetter
1° / 2°
bedeckt
1° / 2°
bedeckt
0° / 2°
bedeckt