Bedrohliche Email

Unternehmen in Wels nach Bombendrohung evakuiert

Ein Großeinsatz der Polizei lief am Dienstagvormittag bei einem Unternehmen in Wels-Pernau in Oberösterreich, nachdem dort eine Bombendrohung eingegangen sein soll. Das gesamte Bürogebäude wurde evakuiert, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fanden sich auf einem Sammelplatz vor dem Gebäude ein. Kurze Zeit später konnte Entwarnung gegeben werden.

Große Aufregung in Wels. In einer Email wurde gedroht, dass das Unternehmen in die Luft gesprengt wird, falls es nicht einen gewissen Geldbeitrag überweist. Daraufhin wurde das Gelände geräumt.

Bombe wurde schlussendlich keine gefunden. Laut ersten Informationen dürfte es sich um eine Phishing-Mail handeln, die an mehrere Unternehmen ging.

Von
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)