25.08.2020 09:30 |

Model packt aus:

Epstein zwang Freundin zu Sex mit Prinz Andrew

Prinz Andrew streitet eine Verbindung zu den mutmaßlichen Opfern des verurteilten Sexualstraftäters Jeffrey Epstein zwar vehement ab, dennoch dringen immer mehr Berichte an die Öffentlichkeit, in denen Frauen von unangenehmen Zusammentreffen mit dem Sohn von Queen Elizabeth berichten. Jetzt packte ein ehemaliges Model in einem Interview darüber aus, dass eine ihrer Freundinnen vor rund 20 Jahren auf Anweisung des Milliardärs mit dem britischen Prinzen Sex haben musste.

Im Interview mit der britischen „Sun“ berichtete die heute 42-jährige Lisa Phillips nun darüber, dass eine Freundin von ihr mit Anfang 20 zum Sex mit Prinz Andrew gedrängt worden sei, sich selbst aber nicht dazu äußern wolle. Umso mehr ging dafür Phillips ins Detail über die schrecklichen Erlebnisse, über die jene einst mit ihr gesprochen habe.

Demnach habe Phillips Epstein zum ersten Mal im Jahr 2000 nach einem Fotoshooting in der Karibik getroffen und sei von dem Milliardär auf dessen Privatinsel Little St. James eingeladen worden. „Jeffrey sagte: ,Möchtest du mal einen Prinzen treffen?‘“ Daraufhin sei Prinz Andrew auf sie zugekommen. „Er war sehr freundlich, aber es war eine sehr kurze Begegnung“, schilderte das ehemalige Model.

Freundin wurde zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen
In den darauffolgenden Jahren habe sie Epstein immer wieder getroffen, ihr sei dabei aber nie etwas „Unpassendes“ aufgefallen. „Er wollte stets Freundinnen von mir treffen. Er liebte junge Frauen, aber niemand von uns verdächtigten ihn, minderjährige Mädchen zu wollen“, so das Ex-Model.

Doch 2004 habe sich ihr schließlich eine ihrer Freundinnen anvertraut und ihr unter Tränen schreckliche Details über einen Vorfall in Epsteins New Yorker Stadthaus erzählt. „Sie sagte mir, Jeffrey habe ihr befohlen, sie solle in ein Schlafzimmer gehen und Sex mit Prinz Andrew haben. Sie sagte, Andrew habe Sex mit ihr gehabt und den Raum dann verlassen. Ich glaube, sie wurde von Jeffrey verwirrt, von ihm manipuliert. Sie hatte wohl das Gefühl, dass sie es tun musste.“

Zitat Icon

Ich glaube, sie wurde von Jeffrey verwirrt, von ihm manipuliert. Sie hatte wohl das Gefühl, dass sie es tun musste.

Lisa Phillips

Sie habe Epstein daraufhin mit dem Vorwurf konfrontiert, so Phillips. Der jedoch habe das alles für „keine große Sache“ gehalten. Stattdessen habe der Milliardär ihr erklärt, dass dies für ihre Freundin „okay“ gewesen sei. Warum er so etwas tue, habe sie von ihm wissen wollen. Epstein habe gegrinst und gemeint: „Es ist schön, etwas gegen jemanden in der Hand zu haben.“

Freunde des Prinzen erklärten laut „Sun“ unterdessen, die Vorwürfe, die Phillips gegen ihn erhebt, seien „absolut haltlos“. 

Andrew bestreitet alle Vorwürfe
Wie Prinz Andrew, der viele Jahre mit Jeffrey Epstein und seiner langjährigen Komplizin Ghislaine Maxwell bekannt war, in den Fall rund um den wegen Sexualverbrechen verurteilten Milliardär verstrickt ist, konnte bislang nicht geklärt werden, könnte aber durchaus bald ans Licht kommen. Seit Juli sitzt Maxwell nun nämlich in Haft und wartet auf ihren Prozess. Die US-Ermittler würden den 60-Jährigen unterdessen gerne als Zeugen vernehmen, werfen ihm aber vor, nicht zu kooperieren. Andrew bestreitet dies.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol