22.08.2020 11:58 |

„Weltraumgäste“, UFOs?

Objekte auf Zeitraffer-Video geben Rätsel auf

Ein Video, das der russische Kosmonaut Iwan Wagner aufgenommen hat, sorgt derzeit für Aufregung im Netz. Wagner, der sich zurzeit an Bord der Internationalen Raumstation ISS befindet, veröffentlichte vor Kurzem auf Twitter eine Zeitraffer-Aufnahme (siehe oben), auf der neben einem grünen Polarlicht auch für wenige Sekunden fünf rätselhafte leuchtende Objekte auftauchen.

„Weltraumgäste oder wie ich das neue Zeitraffer-Video (einer Aurora, Anm.) gefilmt habe“, schrieb Wagner am Mittwoch auf Twitter und fügte hinzu: „Aber im Video sehen Sie noch etwas, nicht nur das Polarlicht.“

„Meteore, Satelliten oder ...?“
„Von Sekunde neun bis zwölf erscheinen fünf Objekte mit derselben Entfernung zueinander. Was denkt Ihr, sind das? Meteore, Satelliten oder ...?“, fragt Wagner, der später auch mitteilte, dass er die Leitung der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos über die unidentifizierten Flugobjekten (UFOs) in Kenntnis gesetzt habe.

Pentagon ließ UFO-Arbeitsgruppe gründen
Erst vor einer Woche hat das US-Verteidigungsministerium Pentagon die Bildung einer Arbeitsgruppe bekannt gegeben, die ganz offiziell mit der Untersuchung von UFO-Sichtungen beauftragt ist. Ziel der bei der Navy angesiedelten „Arbeitsgruppe zu nicht identifizierten Luft-Phänomenen“ sei es, „die Natur und die Herkunft“ derartiger Erscheinungen besser zu verstehen, erklärte eine Sprecherin.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.