21.08.2020 18:27 |

Ferlacher Horn

Nach Sturz am Berg verirrt: Seilbergung

Ein Ehepaar (33 und 41 Jahre alt) aus dem Bezirk Klagenfurt Land musste Freitag mittels Hubschrauber vom Ferlacher Horn geborgen werden. Zuerst war die Frau gestürzt, dann hatten sie und ihr Mann sich  verirrt. . .

Das Ehepaar wollte auf seiner Tour nach dem Gipfel des Neuberges über einen nicht markierten Jagdsteig in die Tscheppaschlucht absteigen. Beim Abstieg rutschte die Frau aber im steilen Gelände aus und verletzte sich. Danach verirrte sich das Paar noch.

Als ein Vorwärtskommen nicht mehr möglich war, setzte die Frau am Nachmittag einen Notruf ab. Sie und ihr Mann wurden aber rasch vom Polizeihubschrauber Libelle in einer Seehöhe von 1200 Metern an der Nordseite des Neuberges geortet.

Die Verletzte wurde vom Rettungshubschrauber „C 11“ mittels Tau geborgen und ins Klinikum geflogen. Der unverletzte Ehemann wurde am 50-Meter-Tau des Polizeihubschraubers hängend ins Tal gebracht.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)