17.08.2020 11:08 |

Weiteres Todesopfer

Zahlen bleiben dreistellig: 164 Neuinfektionen

Die Zeiten mit nur zweistelligen Neuinfektionsraten dürften vorerst vorbei sein: Zum siebenten Mal in Folge hat das Innenministerium am Montag mit 164 Neuinfektionen (Stand 9.30 Uhr) eine dreistellige Zahl vermeldet. 70 dieser Neuinfektionen kommen allein aus Wien. Für die nächsten Tage ist wohl ein weiteres Ansteigen zu erwarten - am Feiertagswochenende meldeten nicht alle Labore ein, zudem besteht für alle Kroatien-Urlauber, die vor Inkrafttreten der Reisewarnung zurückgekehrt waren, die Möglichkeit, sich gratis testen zu lassen.

Mit 30 verzeichnete Oberösterreich nach Wien die meisten Neuinfektionen. Es folgten Tirol mit 20, Niederösterreich mit 19, die Steiermark mit zehn, Kärnten mit neun sowie Salzburg, Vorarlberg und das Burgenland mit je zwei.

Neuer Covid-19-Todesfall in der Steiermark
729 Personen sind an oder mit einer SARS-CoV-2-Infektion gestorben. Die Landessanitätsdirektion Steiermark gab am Montag bekannt, dass es sich bei dem jüngsten Todesfall um einen 40-jährigen Mann aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag handelt, der eine chronische Vorerkrankung hatte. Mit ihm sind nun insgesamt 156 Menschen in der Steiermark an oder mit dem Coronavirus gestorben, hieß es in einer Aussendung des Landes.

Mehr als 2000 aktiv Infizierte
Insgesamt gab es bisher 23.534 positive Testergebnisse, 20.765 galten als wieder genesen. Damit gibt es derzeit in Österreich mehr als 2000 aktiv Infizierte, 2040 genau. 114 Personen sind aufgrund des Coronavirus in Spitalsbehandlung und davon 23 auf Intensivstationen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.