14.08.2020 06:29 |

Starkregen und Hagel

Heftige Unwetter zogen über Teile Österreichs

Heftige Gewitter sind am frühen Donnerstagabend über Teile von Österreich hinweggezogen. Insbesondere Wien, Niederösterreich und die Steiermark waren betroffen. Durch den Starkregen kam es zu Überflutungen. In einigen Gebieten prasselte Hagel nieder.

In Wien stand die Berufsfeuerwehr ab 17.30 Uhr im Dauereinsatz und hatte rund 100 Einsätze wegen des Starkregens zu absolvieren. Ab 18 Uhr herrschte erhöhte Alarmbereitschaft. Die Einsätze erfolgten wegen umgestürzter Bäume, abgebrochener Äste, überfluteter Keller oder Wassereintritten in Wohnungen. Informationen über zu Schaden gekommene Menschen gab es zunächst nicht.

Verkehrsbehinderung durch Starkregen
Zum Teil kam es zu größeren Verkehrsbehinderungen. Auch auf Autobahnabschnitten wie etwa auf der A2 in Niederösterreich im Bereich des Knotens Seebenstein kam es zu Unfällen wegen Aquaplanings. Verletzt wurde laut Feuerwehr niemand.

In Graz prasselten Hagelkörner mit einem Durchmesser von zwei bis drei Zentimetern vom Himmel. Gegen 19.30 Uhr wurde eine Akutwarnung für die Steiermark ausgesprochen.

In Thal im Bezirk Graz-Umgebung kam es infolge eines Blitzschlags zu einem Dachbrand. Dieser konnte durch ein rasches Eingreifen der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde auch hier niemand.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.