02.08.2020 12:19 |

Airport Wien-Schwechat

Reisende berichten: „Flieger war völlig überfüllt“

Strenge Regeln für die Risikoländer, viele neue Routen der AUA und Fiebertests - die „Krone“ schaute sich am Airport in Wien-Schwechat um, der sich beim Lokalaugenschein am Wochenende ungewöhnlich ruhig präsentierte - mit einer Ausnahme ...

Ausgerechnet vor dem Check-in-Schalter für einen Flug nach Istanbul, in die Türkei, also in eines der sogenannten Risikoländer, bilden sich Schlangen.

„Ändert sich ja alles wöchentlich"
Vor der Rückkehr und den strengen Auflagen scheinen die Passagiere keine Angst zu haben. „Dann geh ich halt in Quarantäne und mach den Test – aber wer weiß, was in drei Wochen ist. Ändert sich ja alles wöchentlich“, so Heimaturlauber Mohamed A. (30).

„Dank Flugausfällen schon dreimal verschieben müssen“
Gelassenheit auch bei Ibiza-Fan Christoph aus der Steiermark. Und das, obwohl dies nun schon sein dritter Anlauf für den Urlaub ist: „Dank Flugausfällen habe ich schon dreimal verschieben müssen. Meine ursprünglich gebuchte Unterkunft öffnet diese Saison gar nicht – Urlauber werden auf die wenigen geöffneten Hotels aufgeteilt.“ Corona-Angst hat der 40-Jährige trotz Partyinsel keine. „Die Clubs sind ohnehin alle zu. Und ganz ehrlich: Ich denke, dass es in Touristen-Hotspots in Österreich mittlerweile weit gefährlicher ist.“

„Vor Ort weniger Angst vor dem Virus als beim Flug“
Das können die Griechenland-Rückkehrer Elisabeth und Thomas aus Gmünd im Waldviertel nur bestätigen. „Wir waren auf Kreta, und die Sicherheitsmaßnahmen wurden penibel eingehalten. Auch die Einreise mit QR-Code verlief reibungslos. Wir waren die einzigen Hotelgäste – und hatten vor Ort weniger Angst vor dem Virus als beim Flug. Die Maschine war völlig überfüllt.“

Zitat Icon

Ibiza kommt mich immer noch billiger als Österreich. Und das Risiko ist bei uns mittlerweile wahrscheinlich größer als dort.

Christoph aus der Steiermark

Die Fieberkontrollen bei angekommenen Passagieren werden weiterhin von den Bundesheersoldaten durchgeführt. Nicht so einfach ist es für Passagiere aus einem der 32 sogenannten Risikoländer. Vor allem dann, wenn sie kein negatives Gesundheitszeugnis vorweisen können - Quarantäne!

Am Samstag hoben nach der Pause auch wieder AUA-Flüge nach Belgrad, Kairo, London oder Stockholm ab, wie sich bei unserem Lokalaugenschein in Schwechat zeigte.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.