Indoor-Anlage

Schießcenter nur bei Gastro-Suche noch trefferlos

Alles nach Plan läuft bei den Bauarbeiten für das Schießzentrum Hohenzell. Mitte Oktober wird der Komplex mit 17 Schießbahnen, Paintball-Halle, Waffen-Shop, Seminarraum und einem Schießkino eröffnet. Sorgen bereitet Projektmanager Mario Stangel nur die Suche nach einem Pächter für die Gastronomie.

In zweieinhalb Monaten öffnet das topmoderne Schießzentrum in Hohenzell die Pforten. Nicht einmal Corona brachte den Zeitplan durcheinander. Nur wegen des Ausfalls einer Betonlieferung standen die Baumaschinen im Frühjahr an vier Tagen still. Was allerdings noch fehlt, ist ein Volltreffer bei der Suche nach einem Pächter des Gastrolokals. Eine fixe Zusage erwies sich als Flop. „Dadurch haben wir drei Monate verloren“, ärgert sich Mario Stangel, der Geschäftsführer der Projektgesellschaft. „Die ersten ein, zwei Wochen könnten wir noch mit einem Catering-Service über die Runden kommen, danach wird es schwierig“, hofft er doch noch fündig zu werden.

Fünf Schießbahnen
Interessenten gäbe es viele. „Keiner weiß, was im Herbst auf die Gastronomie zukommt. Deshalb will auch niemand Geld investieren“, so Stangel. Der Innenbereich und die Terrasse mit jeweils 60 Sitzplätzen sind aber das Herzstück der Indoor-Anlage. Rundherum werden unter der Beteiligung von elf Investoren fünf Schießbahnen zu je 100 Metern, weitere zwölf zu je 25 Meter, eine Paintball-Arena, ein Jagd- und Sportwaffen-Geschäft und ein Seminarraum errichtet. Das Konzept beinhaltet auch ein Schießkino, das wie alle andere Schießanlagen, unterirdisch ist. Bei dieser Luxus-Variante der Moorhuhnjagd können Besucher mit der eigenen Waffe oder einem Leihgerät auf eine Leinwand schießen. 60 Filme stehen derzeit zur Auswahl.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.