26.07.2020 12:37 |

Scheinkauf getätigt

Illegaler Welpenhandel: Zwei Hündchen gerettet

Durch einen Scheinkauf haben Polizisten am Samstag in Wien-Favoriten zwei illegal gehandelte Hundewelpen gerettet. Die Polizei wurde durch eine Zeugin informiert, laut der die Hunde der Rasse Pomeranian-Zwergspitz um jeweils 2000 Euro im Internet angeboten worden seien. Der 22-jährige Verkäufer gab an, dass die Tiere aus einer bulgarischen Hundezucht stammen würden.

Der Scheinkauf durch die Zeugin in der Columbusgasse sei vereinbart worden, um an die Identität des auf Facebook aktiven Mannes zu gelangen, sagte ein Polizeisprecher. Die Tiere hätten keine Impfungen bekommen und seien nach einer Untersuchung durch die Amtstierärztin ins Tierquartier gebracht worden.

Verwaltungsstrafe droht
Der Mann habe angegeben, die geltende Rechtslage nicht zu kennen. Er wurde von den Polizisten nach dem Bundestierschutzgesetz angezeigt und muss mit einer Verwaltungsstrafe rechnen. In der bevorstehenden Vernehmung solle auch geklärt werden, ob der Mann bereits öfter illegal Hunde verkauft hat.

Wie der Polizeisprecher weiter erklärte, handelte es sich bei dem Scheinkauf um „keine alltägliche Handlung“ der Polizei. Solche Aktionen gebe es in Wien etwa einmal im Monat.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.