15.07.2020 14:28 |

Polizei: Es war Unfall

„Glee“-Star Naya Rivera laut Autopsie ertrunken

Die Schauspielerin Naya Rivera ist ertrunken. Das habe die Autopsie ihres Leichnams ergeben, teilte die Polizei in einem Tweet mit. Drogen oder Alkohol seien nicht im Spiel gewesen. 

Nach dem Verschwinden der Schauspielerin hatten Einsatzkräfte in Kalifornien am Montag einen weiblichen Leichnam im Piru-Stausee im Los Padres National Forest gefunden. Nun wurde bestätigt, dass es sich bei dem Leichnam tatsächlich um Naya Rivera handelt.

Todesursache Ertrinken
Der „Glee“-Star sei ertrunken, teilte das zuständige Sheriff-Büro in einem Tweet mit und erklärte, dass es ein Unfall gewesen sei. Der Körper von Rivera sei geröntgt und eine Autopsie durchgeführt worden. Dabei hätten sich keine Hinweise auf Drogen- oder Alkoholeinfluss ergeben. Die Identität Riveras sei durch eine Untersuchung ihrer Zähne bestätigt worden.

Die 33-jährige Schauspielerin hatte in der vergangenen Woche auf dem Lake Piru in Kalifornien ein Boot gemietet und war mit ihrem vierjährigen Sohn hinaus zum Schwimmen gefahren. Als sie Stunden später nicht zurückkehrte, suchte der Bootsvermieter nach ihnen. Er entdeckte aber nur den Vierjährigen schlafend an Bord. Von Rivera fehlte jede Spur. Nach Aussagen des Kindes habe sie ihm noch ins Boot geholfen und sei dann unter der Wasseroberfläche verschwunden.

Konnte sich selbst nicht mehr retten
„Es könnte sein, dass das Boot nicht verankert war und dass sie zu viel Energie aufgebraucht hat, um ihren Sohn zurück auf das Boot zu helfen. Dadurch fehlte ihr letztendlich die Kraft, um sich selbst zu retten“, vermutete der Sheriff nach ihrem Auffinden.

In der populären Fernsehserie „Glee“ (2009-2015) hatte die in Kalifornien geborene Rivera die zickige und intrigante Cheerleaderin Santana Lopez gespielt, die sich in eine Mitschülerin verliebt, aber ihre Gefühle hinter Biestigkeit und Arroganz verbirgt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.