15.07.2020 10:37 |

Wegen KV-Abstimmung

Laudamotion sperrt Stuttgart zu: Alle Jobs weg

Die Demontage der österreichischen Ryanair-Tochter Laudamotion schreitet voran: Die Airline sperrt ihren verlustbringenden Standort Stuttgart nach der Sommersaison am 30. Oktober zu. Alle dort stationierten Laudamotion-Mitarbeiter verlieren laut einem Zeitungsbericht ihren Job. Der Grund: Die Mehrheit der Piloten, neun von 16, haben gegen den neuen Kollektivvertrag gestimmt.

Wie in Österreich ließen die Geschäftsführer Andreas Gruber and David O‘Brien auch die Mitarbeiter in Stuttgart über den neuen, für die Mitarbeiter schlechteren KV abstimmen. Die Frist dafür lief am 9. Juli aus.

Im Gegensatz zu Österreich, wo nach harten, mehrmals beinahe gescheiterten Verhandlungen mit der Gewerkschaft doch noch ein KV für das fliegende Personal gefunden wurde, ging die Sache in Stuttgart schief. Am 10. Juli teilte das Unternehmen den Mitarbeitern mit, dass die Mehrheit der 16 Piloten dagegen gestimmt habe, was man „zutiefst“ bedaure. 88 Prozent der Kopiloten und Flugbegleiter seien hingegen dafür gewesen, wie der „Standard“ am Mittwoch berichtete.

„Mitarbeiter werden gekündigt“
„Vor diesem Hintergrund und angesichts der ökonomischen Lage des Standorts“ lässt Laudamotion den Standort Stuttgart nach dem Sommer auf. Die Mitarbeiter werden gekündigt, ihnen werden keine Alternativjobs angeboten. Die Piloten, die eine dreimonatige Kündigungsfrist haben, bekommen ihre Kündigungsbriefe Ende Juli, ebenso die Flugbegleiter, die nur eine Kündigungsfrist von sechs Wochen haben, so der „Standard“. „Alle Jobs in Stuttgart werden Ende Oktober verloren sein“, schreiben Gruber und O‘Brien dem Bericht zufolge.

In Wien schreibt Laudamotion ebenfalls hohe Verluste und baut Personal ab. Büromitarbeiter sowie rund 100 Flugbegleiter und Piloten wurden gekündigt. Die Geschäftsführer der Billigairline wollen bei einer auf etwas mehr als 300 Personen geschrumpften Mannschaft in Wien bleiben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.