11.07.2020 14:55 |

Zahl steigt auf 18

Weiterer Coronafall: Frau am Virus erkrankt

Am Samstag ist die Zahl an mit dem Coronavirus Infizierten in Kärnten auf 18 gestiegen. Laut Landespressedienst wurde eine Person im Bezirk Villach-Land positiv getestet. Beim zweiten Fall handelt es sich um einen Oberkärntner, der in Lienz behandelt worden war und jetzt nach Hause zurückgekehrt ist. Was Sorgen bereitet ist die sogenannte „Clusterbildung“ nach einem außerschulischen Theater-Workshop im Jauntal. Bei Landeshauptmann Peter Kaiser wurde am Wochenende ein zweiter Test durchgeführt.

Der zweite Test, der am Wochenende bei Landeshauptmann Peter Kaiser durchgeführt wurde, verlief - wie der erste - auch negativ. 

Bisher sind nämlich bereits 120 Kontaktpersonen rund um eine Klagenfurterin identifiziert worden. Nicht nur sie, sondern auch ihr Ehemann und die gemeinsame Tochter waren positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Um sicherzugehen, dass es keine weiteren Ansteckungen gibt, wurde am Samstag vom Koordinationsgremium beschlossen, dass sich alle 120 Kontakte testen lassen können, entgegen der sonst üblichen Vorgehensweise auch jene Kontakte der Kategorie 2 und 3, die sonst keine Covid-19-Tests brauchen.

Solch eine umfassende Maßnahme wurde erstmals in Kärnten getroffen. Amtsärzte sollen bestimmen, welche Personen sich zum Coronatest einfinden müssen. 

Nach dem Kärntner Landeshauptmann befindet sich übrigens nun auch Kärntens Bildungsdirektor Robert Klinglmair in häuslicher Quarantäne. Er sei Kontaktperson der Kategorie 1 einer infizierten Person gewesen, so der Landespressedienst. Ein erster Coronatest brachte ein negatives Ergebnis.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.