08.07.2020 17:08 |

Clip zeigt Überflug

Riesiger Krater auf dem Mars hält Eis gefangen

Mithilfe von Bildern, die ihre Raumsonde „Mars Express“ seit 2003 zur Erde funkt, hat die Europäische Weltraumagentur ESA eine Animation angefertigt, die einen Überflug des Korolev-Kraters zeigt. Dieser ist mit einer bis zu 1,8 Kilometer dicken Eisschicht gefüllt.

Zusammengesetzt wurde der Clip aus zahllosen Fotos, die mit der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebenen Stereokamera HRSC an Bord des Orbiters „Mars Express“ gemacht wurden. Sie zeigen die gewölbte Eiskuppe im Korolev-Krater, die einen rund 2200 Kubikkilometer umfassenden Gletscher aus nicht-polarem Eis auf dem Mars bildet.

Eis schmilzt auch im Mars-Sommer nicht
Der Korolev-Krater liegt auf der Nordhalbkugel des Roten Planeten, hat einen Durchmesser von 82 Kilometern und ist das ganze Jahr mit gefrorenem Wasser gefüllt. Hier ist vor langer Zeit ein Himmelskörper eingeschlagen. Der Aufbau des Kraters sorgt dafür, dass das Eis in ihm nie schmilzt. Die Wände des Kraters sind zwei Kilometer hoch, am tiefsten Punkt befindet sich eine Ansammlung kalter Luft. Weil diese über die hohen Wände nicht entweichen kann, bildet sie eine isolierende Schicht zwischen den Wänden und dem Eis.

Benannt wurde der Krater nach dem legendären, in der heutigen Ukraine geborenen Raketenkonstrukteur Sergej Koroljow (Sergej Korolev), der die erste sowjetische Interkontinentalrakete und den Satelliten „Sputnik“ entwickelt hatte.

Orbiter kreist seit 2003 um den Mars
Die Sonde „Mars Express“ startete am 2. Juni 2003 vom Raumfahrtzentrum Baikonur in Kasachstan aus ins All, erreichte nach einem sechsmonatigen Flug den Roten Planeten und umkreist ihn seitdem. Der Orbiter (Bild oben) kartiert von seiner Umlaufbahn aus die Oberfläche des Mars und untersucht dessen Atmosphäre, Struktur und Geologie.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.