30.06.2020 11:00 |

Mugello und Portimao

Krass! Zwei MotoGP-Ringe stehen vor F1-Premiere!

Formel 1 ist heuer wirklich anders! Zwei altehrwürdige Moto-GP-Rennbahnen könnten in Spielberg in den Formel-1-Kalender aufgenommen werden: Mugello und Portimao. 

Weder Mugello, noch das Algarve-Autodrom war je Schauplatz eines F1-Rennens. Laut des Fachportals „Racefans“ könnte aber genau dies in Spielberg auch offiziell bestätigt werden. An beiden Bahnen wurden in der Vergangenheit Formel-1-Testfahrten absolviert. 

Italien-GP zum Zweiten
Die Mugello-Rennbahn gehört Ferrari und würde nach Monza ein zweites Rennen in Italien möglich machen. Der Grand-Prix würde eine Woche nach Monza stattfinden, sozusagen, um damit Ferraris tausendstes Formel-1-Rennen zu feiern.

Krone Sportwetten: Mit dem CASHPOINT Bonus für Sportwetten sicherst du dir bis zu 100 € Wettguthaben!

Auf Mugello könnte entweder Sotschi (Russland), oder Hockenheim (Deutschland) folgen, die Entscheidung soll von der jeweiligen Coronavirus-Situation abhängen.

Und eine Woche später wäre dann Portimao dran. Das Portugal-Rennen würde am 3.-4. Oktober stattfinden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten