27.06.2020 05:15 |

Videoinhalte steigen

Kärntner Streaming-Technologie weltweit führend

Videoinhalte machen 79 Prozent des mobilen Datenverkehrs aus, der Wert wird sich von 2017 bis 2022 in nur fünf Jahren verneunfachen. Forscher arbeiten nun an einer neuen cloud-basierten Videoplattform, Projektleiter ist Christian Timmerer von der Uni Klagenfurt.

Das Ziel von Christian Timmerer ist es, eine intelligente Video-Plattform zu schaffen. Für 2022 wird ein monatlicher Datenverkehr über das Mobilfunknetz im Ausmaß von 77 Exabyte erwartet, von denen 61 Exabyte auf Videoübertragungen zurückzuführen sein werden. Ein Exabyte ist ein Vielfaches eines Bytes, konkret eine Trillion Bytes. Das Forschungsprojekt in Klagenfurt setzt auf eine umfassende Erfahrung im Bereich mit Videostreaming. „Das Team der Informationstechnologie ist in der Entwicklung vieler Standards im Videostreaming weltweit führend“, sagt Timmerer. Auch sein Bitmovin-Konzern ist ein „Global-Player“.

Auch Videokonferenzen steigen rasant an. Um künftig eine Übertragung in guter Qualität zu gewährleisten, braucht es neue Systeme. „Eigentlich waren heuer die Olympischen Spiele geplant, da sollte alles auf 8 K-Anlagen übertragen werden. Wir haben immer mehr Daten zu verarbeiten“, sagt Timmerer, der auf die Cloud-Infrastruktur baut. „Damit nimmt man die Daten zu den unterschiedlichen Basis-Stationen mit, was gerade im 5 G-Zeitalter wichtig ist.“

Christian Tragner, Kärntner Krone

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol