22.06.2020 08:58 |

Mitarbeiter entlassen

Betrug: Mit falschen Rechnungen Geld abgezweigt

Mit schweren Vorwürfen sehen sich Mitarbeiter im Lagerhaus in Klagenfurt konfrontiert. Sie sollen mit manipulierten Rechnungen über Jahre hinweg Geld abgezweigt haben. Schon im Frühjahr sind erste Unstimmigkeiten aufgefallen. Jetzt soll ein interimistischer Geschäftsführer den ganzen Fall aufklären.

Bei verschiedenen Rechnungen über Baustoffe sollen die Verdächtigen regelmäßig in die eigene Tasche gewirtschaftet haben, und zwar so raffiniert, dass es bei Prüfungen zuerst nicht aufgefallen war. Das bestätigte Raiffeisen-Obmann Robert Lutschounig in einem ORF-Interview.

Wie hoch ist der Schaden?
Dass es Probleme mit dem Controlling gegeben haben soll, war schließlich Ende Mai ans Licht geraten. Damals sollte ein Vertrauter des Aufsichtsrates gemeinsam mit den damaligen Geschäftsführern den Sachverhalt prüfen. Wie hoch der Schaden ist, der durch die manipulierten Rechnungen entstanden war, und wie lange bereits Geld auf die Seite geschafft wurde, ist noch nicht geklärt. Die dafür verantwortlichen Mitarbeiter wurden inzwischen entlassen.

Interimistischer Chef soll Betrug aufklären
Problematisch ist auch, dass das Raiffeisen-Lagerhaus aktuell ohne Leitung dasteht. Ein interimistischer Geschäftsführer soll deshalb gemeinsam mit den Mehrheitseigentümern in München, der BayWe, bestellt werden. Dieser soll dann mit der Klärung des Falles beauftragt werden.

Für alle Beteiligten gilt natürlich die Unschuldsvermutung.

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)