Feuerwehreinsatz

Julia (4) blieb mit Finger in Abfluss stecken

Ende gut, alles gut! Am Mittwochabend wollte die vierjährige Julia aus Linz den Abfluss im Waschbecken genauer untersuchen, blieb prompt mit ihrem zarten Finger stecken. Samariterbund und Feuerwehr mussten ausrücken, befreiten das Mädchen. „So etwas kommt öfter vor“, weiß Feuerwehroffizier Klaus Thallinger.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte saß die tapfere Julia bereits auf dem Schoss ihrer Mutter, am Finger das Abflusssieb. Am Mittwoch kurz vor 19 Uhr blieb die Vierjährige darin stecken, die Mutter alarmierte Samariterbund und Feuerwehr. Allerdings war der zarte Finger schon so geschwollen, dass man ihn auch mit Speiseöl nicht herunterbrachte.

Mädchen blieb unverletzt
„Am Anfang schaute sie uns noch mit großen Augen an, aber sie war extrem tapfer“, schildert Feuerwehr-Einsatzleiter Klaus Thallinger. Insgesamt sieben Männer kümmerten sich um Julia, zwei werkten mit einer Zange am Abfluss herum. „Die anderen machten Grimassen und versuchten, die Kleine abzulenken“, schildert der zweifache Familienvater Thallinger. Knapp 20 Minuten dauerte die Befreiungsaktion. Julia blieb zum Glück unverletzt.

Mit Öl schmieren, kühlen und Notruf absetzen
„Vor einem Jahr hatten wir einen ähnlichen Fall. Damals steckte ein Bub mit seinem Kopf in einem Brückengeländer fest, weil er unbedingt die Fische im Bach darunter beobachten wollte. Wir haben auch schon Eheringe aufsägen müssen“, weiß Thallinger. Wie reagiert man richtig? Der Experte rät: „Ruhe bewahren und einen Notruf absetzen. Mit einem Öl versuchen, die Reibung zu vermindern, und, wenn geht, kühlen, damit die Schwellung zurückgeht. Nicht herumreißen!“

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.