Radlerin gestreift

Alkolenker kehrte reumütig zum Unfallort zurück

Zuerst beging ein 51-jähriger Autolenker Fahrerflucht, nachdem er in Linz eine Radlerin zu Sturz gebracht hatte. Dann kam er reumütig zur 61-Jährigen zurück. Grund für die Flucht: Alkohl im Blut.

Ein 51-jähriger aus Linz fuhr gegen 19:30 Uhr mit seinem Pkw in Linz auf der Kapuzinerstraße Richtung Römerbergtunnel. Auf Höhe der Kreuzung Kapuzinerstraße/Steingasse streifte er eine 61-jährige Radfahrerin, die dabei stürzte. Der Lenker fuhr anschließend ohne anzuhalten weiter.

Unfall während Fahndung
Das Fahrzeug war zuvor aufgrund der merkwürdigen Fahrweise einem anderen Fahrzeuglenker aufgefallen. Dieser verständigte bereits vor dem Unfall die Polizei. Während der Fahndung kam es zum Unfall. Die 61-jährige Linzerin wurde von Passanten erstversorgt.

1,88 Promille
Nach einiger Zeit kam der Unfalllenker zurück. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Die Radfahrerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das UKH Linz eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.