Fußball

8. Liga-Titel in Serie

Bayern München krönt sich zum „Geister-Meister“!

Es ist getan - der FC Bayern ist am Ziel und hat sich zum 30. Mal die deutsche Fußball-Meisterschaft gesichert, zum achten Mal en suite! David Alaba und Co. siegten am Dienstag beim abstiegsbedrohten Werder Bremen von Marco Friedl 1:0 (1:0) und sind bei zehn Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund vor den letzen beiden Runden nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. Den entscheidenden Treffer für die glanzlosen Bayern erzielte Robert Lewandowski in der 43. Minute mit seinem 46. Pflichtspiel-Tor der Saison. Alaba stieg übrigens zum deutschen Rekordmeister auf ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Das ist besonders. Ohne Fans zu feiern, ist ein bisschen kompliziert. Es fehlt die Stimmung und die Leidenschaft der Fans. Aber wir sind froh, dass wir deutscher Meister sind. Es war ein langer Kampf“, sagte der Matchwinner bei „Sky“. In der Schlussphase mussten die Bayern die knappe Führung nach einer Gelb-Roten Karte für Youngster Alphonso Davies (79.) wegen wiederholten Foulspiels in Unterzahl ins Ziel bringen.

Tormann Manuel Neuer verhinderte kurz vor Schluss den Ausgleich mit einer Parade nach einem Kopfball von Yuya Osako. So stand der Titel fest, der zugleich der erste für Trainer Hansi Flick ist. In Coronavirus-Zeiten kann lediglich eine abgespeckte Titelparty starten.

Die Bayern bleiben über Nacht in Bremen, erst am Mittwoch ist die Rückkehr nach München geplant. Im Hotel Atlantic wollen die rot-weißen Trophäensammler aber zumindest intern ein wenig feiern.

Zum Feiern zumute war nicht nur den Bayern, sondern auch Union Berlin von Kapitän Christopher Trimmel. Der Burgenländer feierte mit dem Aufsteiger einen 1:0-Heimsieg über Paderborn und hat den Klassenerhalt damit sicher. Für den Gegner ist hingegen spätestens seit Dienstag der Gang in die Zweitklassigkeit Gewissheit.

Häufigste deutsche Meister seit 1903:
FC Bayern München                 30
1. FC Nürnberg                           9
Borussia Dortmund                    8
FC Schalke 04                             7
Hamburger SV                           6
Borussia Mönchengladbach      5
VfB Stuttgart                              5
Werder Bremen                          4
1. FC Kaiserslautern                    4

Deutsche Meister in der Bundesliga (seit 1964):
FC Bayern München               29
Borussia Dortmund                  5
Borussia Mönchengladbach    5
Werder Bremen                       4
Hamburger SV                         3
VfB Stuttgart                            3
1. FC Köln                                2 
1. FC Kaiserslautern                 2
1. FC Nürnberg                        1
Eintracht Braunschweig           1
TSV 1860 München                  1
VfL Wolfsburg                          1

Häufigste DDR-Meister (1950-1991):
BFC Dynamo                          10
Dynamo Dresden                    8
Vorwärts Berlin                        6

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung